OST #224: Lionheart

224-LionheartComposer: Matthias Steinwachs
System: Amiga
Year: 1993

Ich kenne einen begnadeten Musiker, der bereits in seiner Jugendzeit richtig gut komponieren konnte. Doch anstatt sein Talent auszubauen und zu perfektionieren, hatte er mehr Spaß daran, jedes seiner Stücke ab einem gewissen Punkt bewusst zu „zerstören“ – aufgrund der Angst, man könne sie sonst ernst nehmen. Und irgendwie erinnert mich Matthias Steinwachs an den Jungen.

Selten hat mich ein Soundtrack gleichzeitig derart begeistert und genervt wie der von Lionheart. Man nehme allein die erste Levelmusik: Das einsteigende Instrument klingt noch etwas schief, doch ein paar Sekunden später klotzt Steinwachs mit orchestralen Elementen und kreuzt sie mit ganz frech mit einer E-Gitarre – als ob das schon immer auf dem Amiga gang und gebe sei. Die folgende Synthi-Symphonie funktioniert ganz hervorragend, bis sie sich ungefähr dreieinhalb Minuten später langsam beruhigt und plötzlich ein unglaublich fiepsiges wie ekliges Instrument die gesamte Harmonie zerstört. Zwar nur für ein paar Sekunden – doch der Schaden bleibt.

Es ist zugegebenermaßen ein Extrembeispiel, welches man leider gleich zu Beginn des Spieles kennenlernt. Im Kontrast dazu steht die kolossale zweite Levelmusik, die in ihrer Art und Wucht mit Carl Orffs Carmina Burana konkurriert. Sie ist vielleicht der technisch ausgereifteste Amiga-Track, den ich je abseits von Chris Hülsbeck gehört habe, und derart komplex, weshalb moderne Soundprogramme für den PC ohrenbetäubende Tonfehler beim Abspielen der Originaldatei verursachen. Vertraut diesbezüglich bitte meiner selbst vorgenommenen Aufzeichnung direkt aus dem Spiel heraus: So und nicht anders hat sich das damals angehört.

Der Rest bewegt sich auf einem messbaren Niveau und lässt sich unterm Strich als „sehr gut“ klassifizieren. Trotzdem bleibt für mich Matthias Steinwachs Genie-&-Wahnsinn-Instrumentation ein Rätsel. Den auch in Ambermoon schlägt er ähnliche Kapriolen, wo sein Sound an einer Stelle täuschend echt klingt und an anderer Ohrenschmerzen verursacht.

Soundtrack-Veröffentlichungen [Arrange]

Immortal 2 [Compilation]
Sound of Games Vol. 1 [Compilation]

 

 

Lionheart

One Response to OST #224: Lionheart

  1. Deine Einschätzung der Musik von Matthias Steinwachs spricht mir aus dem Herzen. So richtig warm geworden bin ich mit seiner Musik daher leider nie.